Skip navigation EPAM

Insurers Think They Are More Customer-Centric Than They Are

Payment & Banking – by Stephan Lamprecht

Insurers Think They Are More Customer-Centric Than They Are

Self-perception does not necessarily have to have anything to do with the image that others have of themselves. This also applies to insurers. They consider their websites to be quite customer-centric. Unfortunately, the customers see it completely differently in practice.

The website is an important sales channel for insurtechs and insurers. Challengers and traditional providers alike emphasize how “simple” insurance is today. But what if people are asked to take out insurance online and are being observed doing so? This is exactly what the company EPAM did and summarized the results in the report "Insurance: The Digital Paradox". With unflattering results for the industry. 

To read the full article, click here.

To read the report, click here.

*please note the article is in German

Versicherer halten sich für kundenorientierter als sie sind

Die Eigenwahrnehmung muss nicht unbedingt etwas mit dem Bild zu tun haben, dass sich andere machen. Das gilt auch für Versicherer. Diese halten ihre Websites für ziemlich kundenorientiert. Die Kund:innen sehen das in der Praxis nur leider völlig anders.

Für Insurtechs und Versicherer ist die Website ein wichtiger Vertriebskanal. Herausforderer und tradierte Anbieter betonen gleichermaßen, wie „einfach“ eine Versicherung heute ist. Aber wie sieht es aus, wenn Menschen online eine Versicherung abschließen sollen und dabei beobachtet werden? Genau das hat die Firma epam getan und die Ergebnisse in dem Report „Insurance: The Digital Paradox“ zusammengefasst. Mit wenig schmeichelnden Ergebnissen für die Branche. 

Hier klicken für den vollständigen Artikel.

Hier klicken für die vollständige Studie.