Skip navigation EPAM

Banking: What makes Germans tick?

Gi Geldinstitute – by Gi Geldinstitute editorial team

Banking: What makes Germans tick?

EPAM has been studying the banking habits of people around the world for three years. At the beginning of August, 3,000 people in Germany were again surveyed about their banking transactions for the Consumer Banking Report 2022.

The Germans are satisfied with their bank

84 percent of those surveyed are satisfied with their bank, and only six percent are dissatisfied.

The savings banks are the most used bank in Germany (46%), Volksbanken & Raiffeisenbanken are in second place (23%). 41 percent have their main account with a savings bank.

ING customers are the most satisfied (92%), while Deutsche Bank is the most dissatisfied (9%).

Most important when choosing a house bank: a local branch (46%) and trust in the brand (36%).

The most important features of a bank account: Free account management (53%) and an easy-to-use app (41%)

In principle, 77 percent can imagine changing banks – lower costs or free new account features (35%) and high-interest rates (27%) would be the strongest arguments.

A large majority of Germans are also very satisfied with the digital offerings of their house bank (84%). The DKB performs best (93%)

Germans want their money (52%) and personal information (39%) to be safe at the bank. These are the most important points when it comes to trust in the bank.

Almost half of Germans would primarily turn to their own bank for financial advice (47%) – their own family comes in second (33%).

Read the full article here. [Article in German]

Access the Consumer Banking Report 2022 here.

Banking: Wie ticken die Deutschen?

EPAM untersucht seit drei Jahren die Bankgewohnheiten von Menschen auf der ganzen Welt. Anfang August wurden für den Consumer Banking Report 2022 erneut auch 3000 Menschen in Deutschland zu ihren Bankgeschäften befragt.

Die Deutschen sind zufrieden mit ihrer Bank

84 Prozent der Befragten sind zufrieden mit ihrer Bank, nur sechs Prozent sind unzufrieden.

Die Sparkassen sind die am meisten genutzte Bank in Deutschland (46%), Volksbanken & Raiffeisenbanken liegen auf Platz 2 (23%). 41 Prozent haben ihr Hauptkonto bei einer Sparkasse.

Kunden der ING sind am zufriedensten (92%), die größte Unzufriedenheit herrscht bei der Deutschen Bank (9%).

Am wichtigsten bei der Wahl der Hausbank: Eine Filiale vor Ort (46%) und Vertrauen in die Marke (36%).

Die wichtigsten Features eines Bankkontos: Kostenlose Kontoführung (53%) und eine einfach zu bedienende App (41%)

77 Prozent können sich prinzipiell einen Wechsel der Bank vorstellen – geringere Kosten oder kostenlose neue Kontofeatures (35%) und hohe Zinsen (27%) wären die stärksten Argumente.

Eine große Mehrheit der Deutschen ist auch mit den digitalen Angeboten ihrer Hausbank sehr zufrieden (84%). Am besten schneidet die DKB ab (93%)

Die Deutschen wollen, dass ihr Geld (52%) und ihre persönlichen Daten (39%) bei der Bank sicher sind. Das sind die wichtigsten Punkte, wenn es um Vertrauen zur Bank geht.

Fast die Hälfte der Deutschen würde sich für finanzielle Beratung vorrangig an die eigene Bank wenden (47%) – die eigene Familie landet auf Platz 2 (33%).

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Zum Consumer Banking Report 2022 gelangen Sie hier.