Skip navigation EPAM

Germany’s Digital Insurance Paradox

FinTech Alliance – By Ingo Weinem

Germany’s Digital Insurance Paradox

What five key changes do insurers in the German market need to make to improve online insurance purchasing rates? Find out in EPAM’s 2022 report, Insurance: The Digital Paradox (Report downloads in German and English.)

The pandemic-related lockdowns and other restrictions of 2020 and 2021 accelerated and intensified changes in society and markets that had already been underway for many years. Key among these have been substantial increases in both the amount of time people spend online and their willingness to buy there.

In light of the rapid and sustained expansion in online shopping, these trends have driven insurance providers to offer digital products and online buying experiences that customers find attractive and efficient.

There’s work to be done EPAM’s 2022 report, Insurance: The Digital Paradox, explores the German insurance market to discover where customers are dissatisfied with their online buying experiences, and how companies can improve., explores the German insurance market to discover where customers are dissatisfied with their online buying experiences, and how companies can improve.

Read the full article here.

Read the full insurance report here. [in German and English]

Learn how we optimize the insurance value chain and deliver exceptional experiences through our advisory services, design-driven approach and engineering expertise: https://www.epam.com/our-work/insurance

Das digitale Versicherungsparadoxon in Deutschland

Welche fünf wichtigen Änderungen müssen die Versicherer auf dem deutschen Markt vornehmen, um die Online-Abschlussquoten zu verbessern? Finden Sie es heraus in EPAMs „Insurance Report 2022: The Digital Paradox" (Der Bericht kann auf Deutsch und Englisch heruntergeladen werden.)

Die pandemiebedingten Lockdowns und sonstigen Einschränkungen in den Jahren 2020 und 2021 beschleunigten und verstärkten Veränderungen in der Gesellschaft und auf den Märkten, die bereits seit vielen Jahren im Gange waren. Dazu gehört vor allem, dass die Zeit, die die Menschen im Internet verbringen, und ihre Bereitschaft, dort einzukaufen, erheblich gestiegen sind.

Angesichts der schnellen und anhaltenden Expansion des Online-Shoppings haben diese Trends die Versicherungsanbieter dazu veranlasst, digitale Produkte und Online-Kauferlebnisse anzubieten, die für die Kunden attraktiv und effizient sind.

Es gibt noch viel zu tun: Der „Insurance Report 2022: The Digital Paradox“ von EPAM untersucht den deutschen Versicherungsmarkt, um herauszufinden, wo Kunden mit ihren Online-Kauferfahrungen unzufrieden sind und wie Unternehmen diese verbessern können.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Lesen Sie den vollständigen Versicherungsbericht hier. (auf Deutsch und Englisch)

Erfahren Sie, wie wir die Wertschöpfungskette in der Versicherungsbranche optimieren und durch unsere Beratungsleistungen, unseren designorientierten Ansatz und unser technisches Know-how außergewöhnliche Kundenerlebnisse möglich machen: https://www.epam.com/our-work/insurance